Partnerstädte    Gattatico
 

Gattatico (Emilia-Romagna)

Internationale Begegnung
Schulzusammenarbeit
19 Sahnetorten
Parmesan-Käse

Fahnenschwinger vor dem Rathaus von Gattatico Gattatico ist eine Gemeinde von circa 5.500 Einwohnern und befindet sich in der Poebene, in der Provinz Emilia-Romagna zwischen Reggio Emilia und Parma, der Stadt von Giuseppe Verdi und Toscanini.

Bereits vor über 2000 Jahren gab es hier eine wichtige römische Siedlung, deren Überreste man noch heute besichtigen kann. 1805 wurde zum ersten Mal eine Gemeinde gegründet. Seit damals hat sich in Gattatico viel geändert.

Traditionsmässig ist Gattatico eine landwirtschaftliche Gemeinde. Doch haben sich in den letzten Jahrzehnten immer mehr Industrie- und Handwerksbetriebe niedergelassen.
Den Bewohnern von Gattatico stehen Schulen, Kindergärten, eine Gemeindebibliothek, die sich besonders auf Jugendliche spezialisiert hat und auch ein Lichtspieltheater mit einem Mehrzwecksaal zur Verfügung. Gross ist auch das Angebot an Sportanlagen. Gattatico hat 2 Sporthallen, 3 Fussballplätze und verschiedene Bocciaspiel-Bahnen und Tennisplätze. Vor ein paar Jahren wurde ein Jugendzentrum eröffnet, das das Zusammensein der Jugendlichen fördert.
Dementsprechend spielen die Vereine und Verbände in Gattatico eine wichtige Rolle. Es gibt einen sehr aktiven Musikverein mit einem grossen Chor, einer Band und einem Jugendorchester. 2 Fussballvereine, eine Volleyballmannschaft und viele andere Vereine sorgen für ein reichhaltiges Angebot an Freizeitgestaltung.

Kulinarisches

Käserei Die Region ist aber besonders beliebt für die Gastfreundlichkeit und ist ganz sicher ein Treffpunkt für Feinschmecker, die eine Vorliebe für gutes Essen haben. In den Bauernhöfen rund um Gattatico wird der weltberühmte Parmesan-Käse noch nach alter Art hergestellt. Allein oder als Zutat zu Nudelgerichten schmeckt er vorzüglich. Einzigartig ist auch der Parma-Schinken, der mit einem guten Glas echten Lambrusco-Wein einen wahren Gaumengenuss darstellt.

Sehenswürdigkeiten

  • In der Gegend von Gattatico gibt es zahlreiche Burgen. Die Burg Canossa war um das Jahr 1000 der Schauplatz der grossen europäischen Politik. Am 28.1.1077 ersuchte Kaiser Heinrich IV in der Burg Canossa vom Papst empfangen zu werden und erhielt durch Fürsprache der Marktgräfin Mathilde die päpstliche Vergebung.

  • In der Nähe von Gattatico, ist auch das alte romanische Städtchen Brescello , in dem die berühmten Filme über Don Camillo und Peppone gedreht wurden. Hier kann das in einem Kloster aus dem 15. Jh. untergebrachte "Museo Peppone e Don Camillo" besichtigt werden.

  • In der via Fratelli Cervi in Gattatico befindet sich das Museum Cervi mit Gedenkstätte, das an den Widerstand der Brüder Cervi erinnert.

  • Am Monte Bibele liegt eine der interessantesten keltischen Fundstellen Italiens. Die Ausgrabungsfunde werden im Archäologischen Museum in Monterenzio aufbewahrt.

  • In der Nähe von Modena liegen Archäologischer Park und Freilichtmuseum der Terramara von Montale. Hier sind Häuser und Befestigung eines bronzezeitlichen Dorfes nachgebildet.

Kontakt:

Comune di Gattatico
Frau Angela Bussei
P.zza Cervi 34
42043 Gattatico
tel. 0522 47 79 39
e-mail


Startseite