Begegnung zum 45-jähriges Partnerschaftsjubiläum zwischen Damvillers und Zierenberg

"Aktives europäisches Leben im Alter, auch durch freiwilliges generationsübergreifendes Engagement"

unter diesem Thema stand die Begegnung zum 45-jährigen Städtepartner-schaftsjubiläum zwischen Damvillers in Frankreich und Zierenberg.

In dem Zeitraum vom 14.09. bis 17.09.2012 fand die internationale Begegnung, zu der auch Bürgerinnen und Bürger aus den Partnerstädten Gattatico/Italien und Ichtershausen/Thüringen eingeladen waren, statt. Zur Finanzierung der viertägigen Veranstaltung, an der rund 70 Bürgerinnen und Bürger der Partnerstädte teilnahmen, wurden Zuschüsse der EU, aus dem Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger", und des Landes Hessen bewilligt.

Am Freitag stand das Kennenlernen unter den 3 Nationen im Vordergrund. Zudem wurde im Bürgerhaus die Ausstellungen, Lebendige Vielfalt, deutsch-französische Städtepartner-schaften, eröffnet.

 

Am Samstagvormittag wurde dann ein Workshop veranstaltet (Näheres ebenfalls in diesem Stadtanzeiger.). Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Gastfamilien begann um 14:30 Uhr der Festakt zum 45-jährigen Partnerschaftsjubiläum. Die Gründung der Partnerschaft 1967 steht in enger Verknüpfung mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge. Bereits Mitte der 60ziger Jahre haben junge Leute aus dem Altkreis Wolfhagen über den Volksbund in der Gegend um Damvillers Soldatenfriedhöfe gepflegt. Hieraus sind die Beziehungen zu den Bewohnern entstanden, die dann in der Unterzeichnung einer Städtepartnerschaftsurkunde zwischen Damvillers und Zierenberg mündeten.

Zu dem feierlichen Akt hatte sich die Halle des Rathauses bis auf den letzten Platz gefüllt und die Festreden der Bürgermeister Stefan Denn und Roland Jehannin wurden stimmungsvoll musikalisch untermalt. Nach der Unterzeichnung einer Urkunde durch die beiden Bürgermeister, wurden Geschenke ausgetauscht. Verbunden mit einem Grußwort, hatte die italienische Delegation auch ein Präsent mit dabei, das der offizielle Vertreter der Gemeinde Gatattico, Carlo de Pietri, überreichte.

 

"Gegen das Vergessen", diese Mahnung war in deutsch und in französisch auf den Schleifen des Kranzes zu lesen, der im Anschluss an den Festakt am Ehrenmal am Obertor durch die Bürgermeister niedergelegt wurde. Die Ansprache des Bürgermeisters Stefan Denn und die musikalische Einlage des Posaunenchors Zierenberg verschafften einen würdigen Rahmen.

Nach einem Spaziergang führte der Weg in das Ev. Alten- und Pflegeheim, wo die Möglichkeit bestand, unter fachkundiger Führung der diensthabenden Pflegefachkraft, die Einrichtung zu besichtigen. Im Café Zeitlos, welches ein Teil des Zentrums für Demenzerkrankungen ist, gab es die Möglichkeit für eine gemeinsame Kaffeetafel.

 

Am Abend stand dann das Partnerschaftsfest an, an dem sich alle drei Nationen, mit landesspezifischen Speisen und Getränken sowie am Bühnenprogramm beteiligten. Besonders hat uns gefreut, dass über 150 Personen den Weg in das Bürgerhaus gefunden haben..

 

Zum musikalischen Frühstück am Sonntagmorgen waren, inklusiv der Gäste aus den Partnerstädten, 200 Personen gekommen. Das internationale Frühstücksbuffet ließ keine Wünsche offen und für gute Stimmung sorgte die Jazzband "Swinging Wildcats".

Pünktlich um 14:30 Uhr wurden die Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe besucht. Anschließend galt es noch die Bewegungsgeräte auf dem generationsübergreifenden Spielplatz in der Goetheanlage in Kassel zu testen. Den Abend verbrachten die Gäste in den Familien. Passend zum Thema wurde den Delegationen am Montag noch der Senioreneinkaufsbus in Aktion vorgestellt, bevor sie die Heimreise antraten.

Wir bedanken uns an diese Stelle noch mal ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, dem Dackelclub, den Kuchenbäckerinnen, den Übersetzern, den Gastfamilien, den Dörnbergmusikanten, der Tanzgruppe "mad siver" aus Damvillers, dem Line-Dance-Club Zierenberg sowie DJ Jens und der Jazzband. Ohne den enormen ehrenamtlichen Einsatz kann eine solch umfangreiche Veranstaltung nicht durchgeführt werden. Zudem danken wir noch allen Gästen aus den Partnerstätten für Ihre Teilnahme und den Zierenberger Bürgerinnen und Bürgern dafür, dass sie die Veranstaltung so zahlreich besucht haben.


Tourist-Info Zierenberg, Poststrasse 20, 34289 Zierenberg,
Fon 05606-519125 oder 519124, Fax 05606-519151

Tourist-Info-Zierenberg